ID: 28   |  Autor: Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin   |   veröffentlicht am: 12.01.2019   |   Hits: 1120
Sie sind hier:   >>insolvenz.tips >>Blog >>Butlers Neustart nach der Insolvenz

Butlers Neustart nach der Insolvenz


© Coloures-Pic@AdobeStock

Das eine Insolvenz keine Endstation, sondern auch einen gesunden Neustart bedeuten kann, ist inzwischen allgemein bekannt. Neustes positives Beispiel ist dabei die Einrichtungskette "Butlers".
Nur rund 8 Monate seit dem Insolvenzantrag von Butlers konnte das Unternehmen jetzt folgende Neuigkeiten verkünden:

"... Wir haben die Weichen für eine nachhaltige Sanierung gestellt und damit die weit überwiegende Zahl der Arbeitsplätze erhalten", sagte Butlers-Gründer und -Geschäftsführer Wilhelm Josten.

Die Sanierung hat allerdings deutliche Spuren im Unternehmen hinterlassen. Die Zahl der Filialen in Deutschland sank von 102 auf 74. In Österreich und der Schweiz betreibt das Unternehmen noch weitere acht Standorte. Die Zahl der Beschäftigten verringerte sich von knapp 1000 auf derzeit noch 800. ..."

Einrichtungskette Butlers beendet Insolvenzverfahren

Wie man aus diesen Unternehmenseckdaten erkennen kann, ist hier offensichtlich wieder eine Verschlankung des Untenehmens bei der Anzahl der Filialen und der Mitarbeiterzahl der Kern der neuen Strukturierung.

Allgemein lässt dies dann auch an diesem Beispiel erkennen, das eine Insolvenz auch immer eine echte Chance ist, einen verbessertten Neustart durchzuführen.

Dies ist hier als Tipp für diejenigen wichtig, denen angesichts der eigenen Insolvenz hier damit auch positive Neustart-Beispiele zum Mutmachen und nachahmen aufgezeigt werden sollen.

Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin

© Lutz Bernard Berlin

Über den Autor

Lutz Bernard ist Volljurist und arbeitet als Online-Marketing Berater, Autor und Fach-Experte. Werdegang: Nach dem Abitur 1973 studierte er Rechtswissenschaften an der FU-Berlin und absolvierte 1980 das 1. und nach dem Referendariat das 2. Staatexamen 1983. Seit Mai 1983 war er als Rechtsanwalt und seit 1993 auch als Notar selbständig tätig.
Seit dieser Zeit befasste er sich auch mit der Aufbereitung und Veröffentlichung von juristischen Blogs, um allgemein Rechtssuchende und Interessierte zu verschiedenen Themen wie Vereinsgründung und Vereinsführung, aber auch Insolvenz-, Bau- und Internet-Recht online zu informieren. Gleichzeitig hat er sich auch auf dem Wissens-Portal „wer-weiss- was.de“ als Fachautor gezeigt, der viele von den Nutzern positiv bewertete Antworten auf gestellte Fragen in den Bereichen Vereins-Recht und Vereins-Organisation einstellte.

Er ist Co-Betreiber der Internet-Portale:
Mein erfolgreicher Verein Wie gründe ich einen Verein Arbeiten in Dubai Insolvenz Tipps
Datenschutz jetzt umsetzen Mallorca-German

Dort ist er als Fachautor mit vielen wertvollen Tipps und Informationen veröffentlicht worden. Inzwischen hat Lutz Bernard auch erfolgreich eine Zusatzausbildung als Trainer und Dozent bei der Berliner BTA-Akademie erworben. Details seiner Vita können Sie auch jederzeit online auf dem Portal LinkedIn einsehen.