ID: 48   |  Autor: Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin   |   veröffentlicht am: 30.11.2018   |   Hits: 769
Sie sind hier:   >>insolvenz.tips >>Blog >>Berlin hat eine höhere Schuldnerquote als Brandenburg

Berlin hat eine höhere Schuldnerquote als Brandenburg


© outchill@AdobeStock

Mit dem alljährlichen "Schuldneratlas" des Wirtschafts-Auskunfts-Unternehmens Creditreform werden auch interessante Schuldenvergleiche zwischen benachbarten Bundesländern wie bei Brandenburg und Berlin offensichtlich.Dies zeigt auch der aktuell veröffentlichte Atlas für 2018, denn während die sogenannte Schuldnerquote, also der prozentuellen Schuldner pro 100 Einwohnern, in Brandenburg bei 9,94 Prozent liegt, so ist diese für Berlin aktuell mit 12,4 Prozent festgestellt worden. Damit liegt Berlin auch weiter deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 10,04 %.

"... In Berlin ist die Zahl der Schuldner höher als in Brandenburg, die Quote liegt laut Creditreform bei 12,4 Prozent. Allerdings nimmt sie entgegen der bundesweiten Entwicklung seit fünf Jahren ab. Berlin landet dennoch auf einem der hinteren Plätze im deutschlandweiten Vergleich, nur Sachsen-Anhalt und Bremen haben höhere Verschuldungsquoten.
Deutschlandweit geht die Zahl der Überschuldungsfälle im Osten zurück (- 8.000 Fälle), im Westen steigt sie weiter an (+ 27.000 Fälle). Die Zahl der Überschuldungsfälle nahm bei den Frauen weiter merklich zu (2,7 Millionen), bei den Männern nahm sie minimal ab (4,2 Millionen). Zudem waren rund 263.000 über 70-Jährige überschuldet. Bei den Jüngeren (unter 30 Jahre) wurden rund 1,6 Millionen Menschen als überschuldet eingestuft.
Die Wirtschaftsauskunftei erfasst nicht nur Privatinsolvenzen, sondern alle Fälle, in denen die zu leistenden Gesamtausgaben höher sind als die Einnahmen. Erkannt wird dies zum Beispiel durch mindestens zwei vergebliche Mahnungen von Gläubigern ...".
www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2018/11/weniger-verschuldete-menschen-berlin-brandenburg.html

Interessant bei dieser Information ist eben auch, wie die Überschuldung konkret formal ermittelt wird: Da werden die Sachverhalte nicht erst bei Zahlungsklagen oder Mahnbescheiden der Gläubiger berücksichtigt, sondern bereits bei vorgerichtlicher Forderungs-Geltendmachung wie 2 vergeblichen Mahnungen.

Der Schuldenatlas benennt auch wieder die häufigsten Ursachen der Verschuldugen mit Arbeitslosigkeit, Scheidung sowie Krankheiten/Unfall und verbindet das auch mit der Prognose, da die Zahl der Überschuldungen noch steigen werden.

Lutz Bernard, Ass. jur., Berlin
Autor und Insolvenz-Experte

© Lutz Bernard Berlin

Über den Autor

Lutz Bernard ist Volljurist und arbeitet als Online-Marketing Berater, Autor und Fach-Experte. Werdegang: Nach dem Abitur 1973 studierte er Rechtswissenschaften an der FU-Berlin und absolvierte 1980 das 1. und nach dem Referendariat das 2. Staatexamen 1983. Seit Mai 1983 war er als Rechtsanwalt und seit 1993 auch als Notar selbständig tätig.
Seit dieser Zeit befasste er sich auch mit der Aufbereitung und Veröffentlichung von juristischen Blogs, um allgemein Rechtssuchende und Interessierte zu verschiedenen Themen wie Vereinsgründung und Vereinsführung, aber auch Insolvenz-, Bau- und Internet-Recht online zu informieren. Gleichzeitig hat er sich auch auf dem Wissens-Portal „wer-weiss- was.de“ als Fachautor gezeigt, der viele von den Nutzern positiv bewertete Antworten auf gestellte Fragen in den Bereichen Vereins-Recht und Vereins-Organisation einstellte.

Er ist Co-Betreiber der Internet-Portale:
Mein erfolgreicher Verein Wie gründe ich einen Verein Arbeiten in Dubai Insolvenz Tipps
Datenschutz jetzt umsetzen Mallorca-German

Dort ist er als Fachautor mit vielen wertvollen Tipps und Informationen veröffentlicht worden. Inzwischen hat Lutz Bernard auch erfolgreich eine Zusatzausbildung als Trainer und Dozent bei der Berliner BTA-Akademie erworben. Details seiner Vita können Sie auch jederzeit online auf dem Portal LinkedIn einsehen.